Essen & Trinken auf Mallorca


Mallorca hat kulinarisch so einiges zu bieten. Tapas kennt man bereits aus Spanien, Mallorcas Küche besteht nicht nur aus Tapas. Eigentlich ist die Mallorquinische Küche recht einfach. Viele mallorquinische Gerichte haben Kohl als Bestandteil und werden dann mit verschiedenen Fleischarten kombiniert. Auch bieten die verschiedenen Regionen der Insel wieder jeweils für die spezielle Gegend typische Gerichte an. Als Fleisch wird vor allem Schweinefleisch gegessen – hier ist das Spanferkel eine Spezialität, die man inselweit in vielen einheimischen Restaurants auf der Speisekarte findet.

Natürlich ist auch die gehobene Küche gut vertreten. Besonders in den großen Yachthäfen auf Mallorca, wie Portals Nous oder Puerto de Andratx haben sich zahlreiche gute oder teilweise sogar Sternerestaurants angesiedelt. Die größte Auswahl an Restaurants, Tapas-Bars oder Cafés hat sicherlich die Inselhauptstadt Palma de Mallorca zu bieten. Auch Mallorcas Weine können sich mittlerweile sehen lassen und stehen den Weinen vom spanischen Festland in nichts mehr nach. Viele Winzer bieten in ihren Bodegas Weine zur Verköstigung und wer mag, kann sich eine Flasche oder mehr mit nach Hause nehmen.

Wer sich eine Finca auf Mallorca, eine Ferienwohnung oder Ferienhaus auf Mallorca gemietet hat, der hat die Möglichkeit, einige Gerichte selbst einmal nachzukochen und dazu einen landestypischen Wein zu probieren.  Nachfolgend finden Sie einige mallorquinisches und spanische Rezept, welche Ihnen vielleicht einige Anregungen geben. Wenn Sie ein interessantes Rezept gefunden haben und dies gerne veröffentlichen möchten, so freuen wir uns über jeden Beitrag. Senden Sie uns einfach eine Email mit Ihrem Lieblingsrezept mit dem Stichwort "Rezept". Natürlich sind auch andere Beiträge rund um das Thema Essen und Trinken immer willkommen! Als kleines Dankeschön für jeden eingesandten und veröffentlichen Bericht erhalten Sie von uns eine Flasche spanischen Wein!

Wir wünchen viel Spaß beim Lesen und Nachkochen!

Kategorie: Essen und Trinken
16.11.2010

Mallorquinischer Mandelkuchen – Gató de ametlla

Ein absolut typischer Kuchen in Mallorca ist der Mandelkuchen oder Gató de Ametlla. Man bekommt in fast überall auf der Insel in den Cafés und Restaurants angeboten. Mandeln gehören, neben dem Olivenöl zu den mallorquinischen Exportschlagern und dienen auch als Basis für ebenfalls auf Mallorca bekannte und „Turron“, dem Marzipan.  Die Mandelblüte, die meist ab Mitte Januar zu bestaunen ist, wird auch gerne zur Herstellung von Parfüm verwendet.Dieses Rezept für den mallorquinischen Mandelkuchen ist auch für wenig erfahrene Bäcker geeignet und gelingt eigentlich immer. Zudem enthält der...[mehr]


Kategorie: Essen und Trinken
16.11.2010

Olivenbäume, Oliven und Olivenöl – „Das Gold von Mallorca"

Was wäre Mallorca ohne Olivenbäume und dem aus den Früchten gewonnen Olivenöl! Olivenbäume („Olivera“) gehören zu Mallorca wie das Meer, die Orangen- und Zitronenbäume oder Mandelbäume. Olivenbäume prägen das mediterrane typische Bild, welches man von Spanien und dem Süden Europas kennt, wie kaum eine andere Pflanze. Auf Mallorca werden Olivenbäume seit dem 16. Jahrhundert angepflanzt und bedecken heute ca. 14.000 Hektar der Insel. Das größte Anbaugebiet für Oliven ist das Tramuntana Gebirge, die Serra Tramuntana. Olivenbäume sind aber nicht nur wegen des gekannten Olivenöls beliebt – viele...[mehr]


Kategorie: Essen und Trinken
16.11.2010

Die Mittelmeer-Diät: Essen und Trinken wie auf Mallorca

Der nächste Sommer kommt bestimmt und mit ihm die Frage, wie bekomme ich noch vor dem Urlaub meine Traumfigur. Einer der vielen Möglichkeiten bietet hier die Mittelmeer Diät. Wenn man sich die Essgewohnheiten der Menschen auf Mallorca und ähnlichen Inseln betrachtet, dann sind der ausreichende Verzehr von Gemüse und Fisch dort längst nicht so ein Problem wie bei uns. Wer sich näher mit der Mittelmeer -Diät beschäftigt, wird feststellen, dass es sich dabei um eine sehr leichte und gesunde Ernährung handelt. Die Lebensmittel, die bei der Mittelmeer -Diät verwendet werden, haben wenig Kalorien...[mehr]


Kategorie: Essen und Trinken
14.11.2010

Tapas – Eine Vielzahl spanischer Köstlichkeiten

Eine Tapa, was auf Spanisch „Deckel“ oder „Abdeckung“ bedeutet, ist ein kleiner Appetithappen, welcher in den vielen Tapas-Bar auf Mallorca und auf dem Festland gerne zu Wein oder Bier gegessen werden. Im Nahen Osten sind Tapas unter „Mezze“ bekannt, unterscheiden sich jedoch stark von der spanischen Variante.[mehr]


Kategorie: Essen und Trinken
10.11.2010

Limones en Sal – Eingelegte Zitronen

Für „Limones en Sal“ gibt es viele verschiedene Rezepturen, da jede Familie ihr eigenes Rezept hat, welches von Generation zu Generation weitergegeben und streng gehütet wird.Grundsätzlich gilt natürlich immer, gehen Sie hier nach Ihrem eigenen Geschmack und lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf.Nachfolgend finden Sie ein Grundrezept für die Limones en Sal, die eingelegten Zitronen, welches Sie nach Belieben abwandeln können: Zutaten:14 unbehandelte Zitronen200gr Meersalz oder auch Flor de Sal genannt2 Liter kochendes Wasser4 Eßlöffel Olivenöl Zubereitung:Ritzen Sie die Zitronen viermal an...[mehr]


Kategorie: Essen und Trinken
09.11.2010

Allioli – Knoblauchmayonnaise

Für diejenigen, die es noch nicht wussten: Die Allioli, d.h. die Knoblauchmayonnaise wurde in Mahon auf Menorca erfunden und der Name Mayonnaise leitet sich aus dem Namen „Mahonesa“ ab.Auf Mallorca gibt es zwei verschiedene Arten, die Allioli herzustellen, die mittlerweile in fast allen Restaurants entweder vorab mit Brot oder zu Fleisch- und Fischgerichten serviert wird.Aus Mallorcas Küche und Gastronomie ist sie heute nicht mehr wegzudenken. [mehr]


Kategorie: Essen und Trinken
09.11.2010

Flor de Sal – Das weiße Gold Mallorcas

Die Salzgewinnung auf Mallorca ist geht weit in die Geschichte zurück und wurde schon von den Phöniziern und Römern erzeugt. Salz war schon damals ein seltenes und dadurch begehrtes Gut und machte die entsprechenden Regionen zu reichen Gebieten. Die Wertschätzung des Salzes kann man auch daran erkennen, dass das Wort „Salär“ von der Zahlung mit diesem wertvollen Rohstoff zur damaligen Zeit abstammt. Schon die Babylonier nutzten Salz zur Haltbarmachung von Lebensmitteln.[mehr]