Mit Bus und Bahn die Insel erkunden


Mallorca lässt sich auch recht gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bus und Bahn bereisen, allerdings sollte man hierfür etwas mehr Zeit einplanen und sich vorher genau informieren, ob die Öffentlichen auch dorthin fahren, wo man gerne hin möchte.


Die Infrastruktur ist in einigen Regionen recht gut aufgestellt, in anderen eher weniger. Busse fahren nicht zu jeder Tages- und Nachtzeit und Nachtschwärmer müssen damit rechnen, dass sie ggf. mit dem Taxi nach Hause müssen, da zu so später Stunde meist kein Bus mehr fährt.

Nachfolgend finden Sie einen Überblick über die Möglichkeiten, sich ohne Auto über die Insel zu bewegen, sowie diverse hoffentlich hilfreiche Links und Tipps für einen möglichst stressfreien Urlaub, denn in der Hauptsaison kann es bei der Fülle an Mietwagen schon einmal zum ein oder anderen Stau kommen. Zudem sind Parkplätze an den beliebten Stränden oft voll und wer die öffentlichen Verkehrsmöglichkeiten nutzt, spart sich den Stress des Parkplatzsuchens.
Die nachfolgenden Informationen zu den einzelnen Fahrplänen und weiteren Informationen sind übrigens alle auf Deutsch nachlesebar, so dass man sich hier bestens orientieren kann.

 

 

Auf Mallorca gibt es zwei öffentliche Busunternehmen - EMT und TIB


1. Die Busse der EMT – für die Region Palma


Diese fahren nur in der Region Palma Zentrum und dessen Einzugsgebiet bzw. einige umliegende Gemeinden ab.
Zentrum ist hier der Busbahnhof an der Place España im Zentrum Palmas. Dies ist auch der Hauptumsteigebahnhof für Busfahrten in weiter entfernte Gebiete und Städte Palmas.
Die Busse fahren hier sternförmig vom Zentrum in die verschiedenen Gebiete. Hilfreich ist hier die entsprechende APP MobiPalma, die man sich am besten schon vor dem Urlaub auf das Mobiltelefon lädt. So kann man sich direkt vor Ort die passende Route und den Zeitplan einsehen.


2. Die Busse der TIB - Inselweit


Diese Buslinien decken die komplette Insel ab und sind entsprechend in die verschiedenen Regionen unterteilt. Auch hier ist der Hauptausgangsbahnhof an der Placa España in Palmas Zentrum zu finden. Auf der Webseite der TIB, welche auch in deutscher Sprache vorhanden ist, kann man ganz genau seine gewünschte Strecke heraussuchen und sich die Fahrpläne herunterladen. Die Linien sind hier in die verschiedenen Regionen der Insel aufgeteilt, mit insgesamt 6 Regionen.


3. Direkt vom Airport zum Ziel


Direkt vom Flughafen kann man mit beiden der oben genannten Buslinien kommen, abhängig vom Zielort.

3.1. Mit den Linien der TIB
Der Aerotib (zugehörig zum Unternehmen TIB) welche direkt vom Flughafen Palma die vier verschiedenen Himmelsrichtungen anfährt, eine Möglichkeit, sofern der Zielort auf einer der folgenden Routen liegt:

Der A11 fährt nach Magaluf, Santa Ponsa, costa de la Calma und Costa den Blanes bis nach Paguera im Südwesten
Der A32 bringt Sie direkt vom Airport via Inca, Alcudia, Platja de Mura bis nach Can Picafort im Norden der Insel
Mit dem A42 geht es an die Ostküste zu den Orten Cala Bona und Cala Millor
Und die Linie A51 fährt über Arenal, Llucmajor, Campos, Santayi bis nach Cala D’Or im Westen Mallorcas


3.2. Mit den Linien der EMT
Wer nach Palma oder an die Playa de Palma möchte, der kann ebenfalls ganz bequem und auch recht schnell mit dem Bus der Linien EMT direkt vom Flughafen zum Zielort gelangen.
Die Linie 21 fährt direkt vom Flughafen Palma bis nach Arenal zum Yachthafen, also bis Höhe Balneario 0, hält aber entlang der Strecke an diversen Stellen.
Die Linie 1 fährt vom Flughafen in die andere Richtung, also nach Südwesten und hält auch an der Placa España, so dass man ggf. auf eine andere Linie umsteigen kann.

Bei allen anderen Destinationen muss man entweder auf die oben genannten Verbindungen mit dem TIB ausweichen oder aber mit der Linie 1 nach Palma Zentrum, der Placa España fahren, und dort umsteigen.


4. Die METRO


Mallorca verfügt sogar über 2 kleine Metrostrecken, allerdings nur in Palma, die M1 und die M2. Mit der M1 kommt man von der Placa España bis zur Universität in Palma, welche sich im Norden der Stadt befindet.
Die zweite Metro-Linie, die M2, fährt ebenfalls vom Zentrum Palmas bis zum Einkaufszentrum in Marratxi. Hier ist auch das große Outletcenter gelegen, das Mallorca Fashion Outlet, in dem man bekannte Marken zu günstigen Preisen einkaufen kann.

Ferrocaril de Soller


5. Mit dem Zug durch Mallorca


Züge gibt es auf Mallorca nur insgesamt drei:
Der Tren Inca, bzw. die Linie T1, fährt von der Placa España im Zentrum Palmas über Marratxi, Santa Maria und Binissalem bis nach Inca.
Der Tren Sa Pobla, die Linie T2, bringt Sie ebenfalls von der Placa España über Marratxi, Santa Maria, Binissalem, Inca, Llubi und Muro bis nach Sa Pobla.
Und der Tren Manacor, die Linie T3, welcher auch vom Zentrum Palma und ebenfalls über Marratxi, Santa Maria, Binissalem und Inca weiter nach Sineu, Petra fährt und in Manacor seine Endstation hat.



6. Der Ferrocaril oder auch Tren de Soller


Mit der alten und teils offenen Bahn geht es ganz gemütlich von Palma bis nach Soller. Auch hier ist der Startpunkt an der Placa España zu finden. Der Eingang ist leicht ersichtlich mit seinem großen "Ferrocaril de Soller" Schild und dem schönen alten Eingang.
Die alte Holzeisenbahn, auch "roter Blitz" genannt, ist eher etwas für diejeningen, die enspannt etwas von der schönen Natur der Insel erleben möchten. Die Fahrt geht gemächlich durch das Tramuntana Gebirge und hält einmal im Bergdorf Bunyola, etwa auf der Mitte der Strecke. In Soller ist dann Endstation und wer möchte, kann mit der ebenfalls alten Strassenbahn noch weiter bis nach Port Soller fahren. Hin- und Rückfahrt sind mit 32 Euro nicht gerade günstig, daher ist dies eher etwas für einen Tagesausflug. Die einfache Fahrt kostet 18 Euro. Der Fahrplan kann auch online eingesehen werden. Im Winter macht der Ferrocaril meist Pause und die Zeit wird für Reparaturen an der Bahnstrecke sowie am Zug genutzt, damit er für die nächste Saison wieder voll einsatzfähig ist.


Fahrkarten – wo bekomme ich meine Fahrkarte?


Bei Fahrten mit dem Bus können Sie die Fahrkarten direkt im Bus erhalten. Aber Sie sollten entsprechend Bargeld parat haben, am besten ausreichend Kleingeld, denn es kann nur mit Geldscheinen bis maximal 20 Euro bezahlt werden. Sollte ein Fahrschein mehr als 20 Euro kosten, kann auch mit einem 50 Euroschein gezahlt werden.
Am besten Sie erkundigen sich vorab nach dem Preis für Ihre Fahrt und haben das passende Kleingeld bereits beim Einstieg parat.

Für Fahrten mit Zug oder Metro muss der Fahrschein vorab am Automaten am Bahnhof gelöst werden bzw. kann an den Kassen (sofern vorhanden) und den Schaffner gekauft werden. Auch hier sollte man ausreichend Kleingeld dabeihaben.  


TIPP:

Erkunden Sie sich am besten vor Ihrem Urlaub nach der passenden Bus- oder Bahnverbindung, so spart man viel Zeit und Nerven und kann den Urlaub entspannt beginnen.