Club Nautico Sa Rapita

Bitte auf ein Bild klicken, um zur Galerie zu kommen


Der Yachthafen von Sa Rápita mit dem „Club Nautico de Sa Rápita“ ist nicht umsonst bei den Mallorcaurlaubern beliebt, die ein romantisches Ambiente auf See zu schätzen wissen. Hier kann man die Ruhe genießen und die Idylle auf sich wirken lassen. Die Insel Cabrera, eines der Paradiese des Mittelmeeres, ist es von Sa Rápita aus nicht weit. Auch für einen guten Technikservice und sanitären Anlagen ist gesorgt.

Entlang der Hafenpromenade findet man mehrere Restaurants und Cafés, die für das leibliche Wohl sorgen. Unter anderem befindet sich hier das altbekannte Fischrestaurant C'an Pepe. In den Wintermonaten allerdings sind die meisten Restaurants geschlossen.

Die kleine Inselgruppe Cabrera im Süden Mallorcas, auch die „Ziegeninseln“ genannt, ist einer der Nationalparks auf Mallorca und praktisch unbewohnt. Der Begriff Ziegeninsel beruht auf der Tatsache, dass das Landschaftsbild aufgrund des regen Appetits der dort lebenden Ziegen, recht felsig und verkarstet ist. Insgesamt ist die Insel recht flach mit vielen felsigen Buchten, darunter ein windgeschützter Naturhafen. Markierte Zonen sorgen hier für ein sicheres Badevergnügen.

Für einen Zwischenstopp ist der Yachthafen von Sa Rápita mit seinen 460 Liegeplätzen gut geeignet. Mit dem Boot gelangt man von hier aus weiter Richtung Colonia de San Jordi, ein Stück weiter im Süden der Insel, oder in Richtung Cala Pi und um die Bahia Grande herum nach Palma.