Kategorie: Reiseberichte

Urlaub an der Südküste zwischen Arenal und Cala Pi


Nach gut fünf Jahren Mallorca-Abstinenz wollten wir es wieder einmal mit der Insel versuchen und unseren Jahresurlaub dort verbringen. Nach langer Diskussion innerhalb der Familie – der eine will Strand und Meer, der andere Party, der nächste in die Nähe zu Palma – haben wir uns für die Südküste entschieden. Genauer gesagt für die Region zwischen Arenal und Cala Pi, denn dort gibt es teilweise sehr schöne Buchten und Abschnitte, in denen man sehr gut baden kann. Dies hatten wir bereits bei unserem letzten Mallorcaurlaub entdeckt.

Nun also noch das richtige Quartier finden. Wir entschieden uns für eine Ferienwohnung in Maioris mit einem Gemeinschaftspool in der Anlage. Der Ort hatte uns bei unserem letzten Aufenthalt bereits gut gefallen, da es dort nicht so touristisch ist, es einen großen Supermarkt und auch einige recht nette Restaurants und Geschäfte gibt.

Wir wurden nicht enttäuscht. Die Wohnung war sehr schön und mit allem ausgestattet, was man braucht – und sie war sehr sauber! Einen Mietwagen hatten wir zum Glück direkt bei der Flugbuchen mit angemietet, den brauchten wir auch in jedem Fall. Es gibt zwar eine Busverbindung nach Arenal und Palma, aber nicht sehr oft und wir wollten in jedem Fall auch noch andere Ecken der Insel anschauen und einfach unabhängig sein.

Sehr gute gefallen hat uns die Steilküste direkt im Nachbarort, Puig de Ros. Dort gibt es zum einen den schönen Beach Club Mhares, zum anderen kann man aber auch rechts und links unterhalb vom Beach Club an vielen Stellen ein schönes Plätzchen finden. Das Wasser ist dort wunderschön klar und herrlich zum Baden.  Zudem sind dort nicht so viele Touristen wie anderswo an den Stränden. Wir werden sicherlich öfter mal wieder nach Mallorca kommen -  wenn die Kinder größer sind, auch mal außerhalb der Schulferien im Herbst, wenn es nicht ganz so heiß, das Meer aber noch schön warm ist.