Kategorie: Reiseberichte

Sonnenbad am Strand von Es Trenc


Seit einigen Jahren nun fahren wir (mein Mann und ich) nach Mallorca und kennen die Insel wirklich gut – behaupten wir jedenfalls. Anfangs sind wir in Hotels gegangen, aber seit ein paar Jahren haben wir uns dazu entschlossen, lieber eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus auf Mallorca zu mieten. Wir sind gerne unabhängig und teilen uns den Tag so ein, wie es uns gefällt.

Auch hier haben wir bereits mehrere Ecken der Insel besucht, aber letztendlich zieht es uns immer wieder in den Süden, in die Gegend rund um den schönen Strand Es Trenc. Er ist für uns einfach immer wieder der schönste Strand Mallorcas – auch wenn er leider jedes Jahr schmaler wird, durch das ständige Abtragen des Seegrases. Der Strand ist so lang, dass man immer ein schönes Plätzchen findet, ohne dem Nachbarn zu nah auf die Pelle zu rücken.

Ungefähr in der Mitte, hier muss man dann schon ein Stück laufen, werden die Textilien dann immer weniger. Auf Deutsch: Hier ist offiziell auch FKK angesagt. Allerdings nur wer will, und das ist das Schöne an diesem Strand. Es stört keinen, ob man nun nur oben oder auch unten ohne dort liegt oder sogar in Vollmontur, sprich mit Badehose oder Bikini – jeder macht einfach das, wonach im ist. Alles kunterbunt durcheinander und einige laufen sogar nackert am Strand entlang.

Das Wasser ist einfach herrlich, glasklar und man kann recht weit reinlaufen, da es flach abfällt. Allerdings sollte man sich in jedem Fall einen Sonnenschirm besorgen. Die gibt es reichtlich gleich zu Beginn in diversen Lägen für rund 10Euro zu kaufen. Schatten gibt es am Strand nämlich keinen und die Sonne brennt erbarmungslos! Da hat man schnell einen Sonnenbrand und es ist eh zu heiss, um die ganze Zeit in der Sonne zu liegen. Diverse Bars am Strand verteilt bieten Erfrischung und auch einige Gerichte an, sind allerdings nicht ganz billig. Es lohnt sich, ein paar Snacks oder Sandwiches mitzunehmen – und Wasser sollte man eh reichlich dabei haben.

Von Palma fährt man ca. 30 Minuten bis zum Es Trenc, aber es lohnt sich. In Bahia Azul oder Bahia Blava gibt es einige sehr schöne Ferienobjekte zu mieten und vor dort sind dann schon wieder nur ca. 15-20 Minuten. Auch wenn man an einer anderen Ecke von Mallorca seinen Urlaub verbringt, ein Tag am Strand von Es Trenc ist einfach herrlich. Die Dünen im Hintergrund und das schöne Wasser – man meint fast, man wäre in der Karibik – naja, fast!

Übrigens kann man, wenn man die Einfahrt über Ses Salines nimmt, gleich das gute Meersalz  von Mallorca mitnehmen. Für 2Euro kann man sich an einem Automaten ein Kilo des weissen Goldes entweder fein gemahlen oder grobkörnig ziehen. In einem Laden gibt es noch einige weitere Variationen und andere Spezialitäten der Insel zu kaufen.