Cala Pi

Bitte auf ein Bild klicken, um zur Galerie zu kommen

 

Cala Pi ist ein kleiner ruhiger und recht beschaulicher Ort südlich von Palma.


Mit ca. 550 Einwohnern (inklusive Vallgornera und Vallgornera Nou) ist Cala Pi eher ein kleiner verschlafener Ort ca. 30 km südlich von der Inselhaupstadt. In östlicher Richtung entlang der Küste geht Cala Pi in die Villensiedlung Vallgornera und Vallgornera Nou über, in welcher meist weiße Villen mit schönen Gärten und farbig gestrichene Ferienwohnungen angesiedelt sind.

Umgeben von steilen Küsten verfügt Cala Pi über einen ca. 50m langen Sandstrand mit glasklarem Wasser am Ende einer fjordähnlichen Bucht, die fast 100 Meter ins Landesinnere der Insel reicht. Durch die geschützte Lage herrscht hier kaum Wellengang, was die Bucht besonders für Kinder und Bootsanleger besonders geeignet macht. Allerdings ist dieser schöne Strand nur über steile Treppen von der Landseite aus zu erreichen. Am meerseitigen Ende der Bucht von Cala Pi befindet sich ein verwitterter Wachturm aus dem 17. Jahrhundert und erinnert an frühere Zeiten, in denen Piratenangriffe auf Mallorca noch Alltag waren.

Im Ortsteil Vallgornera sind ein paar sehr beeindruckende Höhlen zu besichtigen, die mit unterirdischen Flüssen und Seen und wunderschönen Stalagmiten und Stalaktiten begeistern. Die Höhle, „Covas des Pas de Vallgornera“ ist mit 6435 Metern die längste Höhle der Balearen. Ein ausgewiesener, ca. 5 Kilometer langer Wanderweg führt an einigen der Höhlen vorbei und weitere Wanderwege um Cala Pi bieten ebenfalls Gelegenheit zu einsamen Spaziergängen durch die schöne Landschaft Mallorcas.

Südlich vor Cala Pi liegt die seit 1991 zum Nationalpark erklärte Insel Cabrera. Die relativ flache, von vielen felsigen Buchten eingeschnittene Insel, liegt 13,6 Kilometer vor der Küste Mallorcas und ist fast unbewohnt. Hierher gelangt man nur per Ausflugsboot und kann so die Insel mit Ihrem großen und windgeschützten Naturhafen sowie die berühmte „Cova Blava“, die Blaue Grotte besichtigen.

In östlicher Richtung befindet sich der ca. 15 Kilometer entfernte Yachthafen S’Estanyol. Nur ein paar Kilometer weiter liegt der verschlafene Ort Sa Rapita, der meist nur in den Sommermonaten wieder zum Leben erwacht mit seinem berühmten und wunderschönen von Dünen umrahmten Sandstrand Es Trenc.

Unweit von Cala Pi sind die zwei Golfplätze „Golf Son Antem“ und „Golf de Maioris“ gelegen. „Golf Maioris" wurde erst im Oktober 2006 eröffnet und ist ein anspruchsvoller Platz mit 18 Spielbahnen. „Golf Son Antem“ ist ein aus zwei 18-Loch-Plätzen bestehender Golfplatz mit engen Fairways und erhöhten Greens, der größtes spielerisches Können verlangt.

In Cala Pi und Vallgornera gibt es nur wenige Restaurants, aber einige davon sehr gut und mit tollem Blick auf das Meer. Empfehlenswert ist hier ein Besuch des ca. 12 km entfernten Llucmajor. Hier sind alle Arten von Restaurants, Cafés und Bars zu finden. Llucmajor bietet auch einige recht gute Einkaufsmöglichkeiten, die aber nicht mit denen der Inselmetropole zu vergleichen sind. Im  ca. 26 Kilometer entfernten Palma de Mallorca ist von der einheimischen Küche bis hin zur Gourmetküche alles anzutreffen und die Einkaufsmöglichkeiten sind unerschöpflich.



Alle Ferienhäuser, Ferienwohnungen, Fincas und Villen in Cala Pi auf Mallorca


Nachfolgende finden Sie alle unsere Feriendomizile, welche wir in Cala Pi im Portfolio haben. Alternativ können Sie auch gezielt über das Suchformular nach der Objektkategorie im ausgewählten Ort suchen. Falls kein Ergebnis erscheint, so ist es wahrscheinlich, dass wir in diesem Ort kein Feriendomizil anbieten können. Gerne können Sie mir auch eine e-Mail senden und ich schaue, ob ich in der näheren Umgebung noch etwas anbieten kann.