Kategorie: News & Tipps 04.08.2011 13:10

Härtere Strafen für Nichtentfernen von Hundekot


Die Gemeinde Luccmajor will härter gegen die Verunreinigung durch Hundekot vorgehen. Hundebesitzer müssen künftig tiefer in die Tasche greifen, denn für das Nichtentfernen der Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner drohen härtere Strafen als bisher. Besonders die Grünzonen von sa Torre und Arenal, wo die Verschmutzung am stärksten ist, sind hier besonders betroffen und werden streng kontrolliert. Grund für die härteren Strafen sind Beschwerden von Anwohner, denen die starke Verschmutzung der Gehwege und Grünflächen durch Hundekot in Dorn im Auge ist.

Dabei hat die Gemeinde bereits insgesamt 315 Hundetoiletten aufstellen lassen. Die Anti-Hundekot-Kampagne beginnt am 1. August 2011 und die betroffenen Plätze werden ab dann durch die Lokalpolizei vermehrt kontrolliert. Hundebesitzer müssen bei Nicht-Entfernen des Hundekots mit Bußgeldern zwischen 60 und 300 Euro rechnen.