Kategorie: Essen und Trinken 16.06.2013 13:50

Weißer Spargel – schmeckt auch auf Mallorca


Wer das Glück (oder Pech) hat, genau zur Spargelzeit auf Mallorca zu sein, der muss auch auf der Baleareninsel nicht auf das weiße Stangengemüse verzichten. Holländischer Spargel in bester Qualität kann man in Llucmajor bei Ellis Segerink bestellen oder man bekommt ihn bei den wenigen deutschen Supermärkten auf der Insel.

Immer lecker ist weißer Spargel natürlich in der klassischen Form, d. h. mit Kartoffeln, gekochtem Schinken und Sauce Hollandaise. Wer es lieber weniger kalorienreich mag, den nimmt statt Hollandaise ein wenig zerlassene Butter oder Olivenöl. Auch mit einem schönen Stück Fisch oder Schweine- oder Rinderfilet als Beilage schmeckt Spargel vorzüglich. Spargel findet in so vielen Gerichten Anwendung wie zum Beispiel mit Pasta, Risotto oder als Salat.

Nachfolgend eine Spargelsalatvariante, die gerade in heißen Sommermonaten sehr lecker und erfrischend ist. Zudem kommt man mit weniger Spargel pro Person aus, denn mit 10-11 Euro/Kilo gehört er nicht gerade zu den günstigsten Gemüsesorten. Aber mal ehrlich, für die kurze Zeit im Jahr gibt man ja auch gerne mal ein wenig mehr aus. Außerdem muss man bedenken, dass er immer noch von Hand gestochen wird und auch den Transportweg nach Mallorca muss man mit einkalkulieren. Spargelzeit ist übrigens von Ende März bis Mitte Juni – ja nach Wetterlage natürlich.

Rezept für Spargelsalat


Zutaten (für 3-4 Personen):

1 kg weißer Spargel
2 Avocado
2 Eier
1-2 Tomaten, je nach Größe oder Cocktailtomaten
Kapern
Schafkäse (nach Wunsch)

Dressing:
6-9 EL    Olivenöl (man kann auch andere Öle benutzen oder einige mischen)
2-3 EL    Essig. Auch hier kann man den Essig seiner Wahl verwenden. Sehr gut ist eine Mischung aus dunklem und hellem Balsamico. Rotweinessig passt aber auch gut.
1- 2 TL    mittelscharfer Senf. Mann kann auch scharfen Senf nehmen, dann aber nur 1 TL
1-2 TL     Zucker (am besten brauner)
Salz, Pfeffer, ein Spritzer Ketchup, Petersilie

Zubereitung:
Den Spargel normal dünsten/kochen. Am besten schmeckt er wenn man ihn mit ein wenig Ingwer, Knoblauch, Salz, Zucker, Butterflocken, ein Schuss Weißwein und Wasser im Dampfgarer bei 100 Grad ca. 25-30 Minuten dünstet. Den Spargel abkühlen lassen und in ca. 3-5cm lange Stücke schneiden.

Tomaten in mundgerechte Stücke scheiden. Wenn man Cocktailtomaten verwendet, diese entweder halbieren oder vierteln. Cocktailtomaten schmecken in der Regel etwas süßer und eignen sich daher besser.

Eier hart kochen, abkühlen lassen und in kleine Stücke schneiden. Avocado von Kern und Schale befreien und ebenfalls in kleinere Stücke schneiden. Schafkäse ebenfalls in kleinere Stückchen schneiden (kann auch weggelassen werden, je nach Geschmack).

Alles zusammen geben – aber nicht durchmischen, da es sonst zu matschig wird. Kapern nach Wunsch hinzugeben (können ebenfalls weggelassen werden, wer diese nicht mag).

Für das Dressing alle Zutaten mischen bis eine homogene Masse entsteht. Hier das Verhältnis 3:1 von Öl/Essig beachten. Das Dressing darf ruhig etwas salzig sein, da dieses noch vom Salat aufgenommen wird und sich relativiert.

Das Dressing auf den Salat geben und vorsichtig durchmischen. Den Salat ca. 2-3 Stunden an einem kühlen Ort ziehen lassen. Falls er im Kühlschrank aufbewahrt wird, ca. 20 Minuten vor dem Servieren rausnehmen und ein wenig warm werden lassen. Die Petersilie kleinhacken und hinzugeben. Den Salat noch einmal kurz durchmischen und servieren.

Der Salat schmeckt sicherlich auch mit grünem Spargel gut, aber hat dann nicht die fruchtig-frische Note des weissen Spargels.

Guten Appetit!