Kategorie: Essen und Trinken 18.05.2011 15:58

Tumbet: Typischer Gemüsetopf auf Mallorca


Ist das nicht ein Traum? Frisches aus dem Garten gibt es auf Mallorca das ganze Jahr. Ab Januar sind Zitrusfrüchte reif und hängen farbenfroh an den Bäumen, während in Deutschland der Frost eisige Kälte verbreitet. Jetzt ist außerdem auch Erntezeit für Artischocken und grünen Spargel, die auf den Märkten in rauen Mengen angeboten werden.

Und rund um Manacor im Inselosten, der drittgrößten Stadt Mallorcas, kommen jetzt die weißen Paprikaschoten auf den Tisch. Manacor ist für den „pimiento blanco“ überhaupt die Anbaustätte auf der Insel. Die als weiße Paprika auf der Insel bezeichnete Schote ist hellgrün, reich an Vitamin C und A und einfach nur mit Olivenöl in der Pfanne angebraten eine richtige Delikatesse.

Saison hat mit der Ernte der Paprika von Januar bis Mai ein richtig köstliches Gemüse-Essen namens „Tumbet“. Es ist eine tolle Beilage zu Fleisch und Fisch, kann aber auch ganz solo gegessen werden.

Am besten läßt sich der Tumbet in den traditionellen Tonschalen auf dem Gasherd zubereiten. Diese kann man auf fast allen Märkten der Insel in verschiedenen Größen kaufen und sie sind auch ein sehr schönes Souvenir oder Mitbringsel für die Lieben zu Hause.

Zutaten für 8 Personen:

2 Kg Kartoffeln
1 kg Auberginen
1 Kg Zucchini
1 Kg rote Paprika
1 kg frische Tomaten
1 ganze Knoblauchknolle
Olivenöl, Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt, Zucker

Zubereitung:

Die Kartoffeln, Auberginen und die Zucchini in Scheiben schneiden, eine Dicke von rund fünf Millimetern ist gerade richtig. Die roten Paprika und frischen Tomaten sowie die ganze Knoblauchknolle in kleine Würfel „zerlegen“.

Wenn diese Vorbereitungen abgeschlossen sind, den Knoblauch kurz in ein bisschen Olivenöl anschwitzen, ein Lorbeerblatt, die Tomaten, etwas Salz und Pfeffer und ein bisschen Zucker hinzufügen und bei niedriger Temperatur rund zehn Minuten „leise“ köcheln lassen.

Die Kartoffeln, die Auberginen, Zucchini und Paprika werden in reichlich Olivenöl separat von der Soße in Olivenöl oder Sonnenblumenöl frittiert, wobei ein gutes Olivenöl dem Gericht einen wirklich attraktiven Geschmack verleiht. Danach sollten die Gemüsesorten abgetropft werden und kommen dann schichtweise in einen Topf aus Ton.

Die zuvor bereitete Soße darüber geben. Frisches Brot und Allioli dazu - mehr braucht man nicht!

Das Essen ist auch im Sommer sehr lecker, aber rote Paprika und alle anderen nötigen Gemüsearten gibt es ja schließlich auf den Wochenmärkten der Insel das ganze Jahr zu kaufen.

Guten Apetit!