Kategorie: Essen und Trinken 10.07.2013 15:09

Orangeneis aus Sóller


Eis aus Zitrusfrüchten ist besonders an heißen Sommertagen eine willkommene Abkühlung. Der Ort Sóller im Westen Mallorcas ist bekannt für sein besonders gutes Speiseeis und da Sóller noch bekannter ist für seine Orangen, was liegt da näher, als ein Orangeneis der Spitzenklasse zu kreieren. So dachten sich die beiden Brüder Enrique und Juan Sanchez von der Eisdiele „Iceberg“ ein ganz besonderes Eis aus: Ein Orangeneis aus den Orangen der Region mit Minze und Kardamom.

Damit gewannen Sie dann auch kurzerhand in einem internationalen Wettbewerb in Valencia den 2. Platz und sind somit in der Endausscheidung um das beste Eis in Rimini im nächsten Jahr.

Aber es muss ja nicht gleich ein Eis der Extraklasse sein, Orangeneis kann man auch wunderbar selber herstellen und sogar ohne Eismaschine. Nachfolgend ein recht einfaches Rezept dessen Ergebnis bestimmt Ihre nächsten Gäste beeindrucken wird.


Rezept für Orangeneis (ohne Eismaschine)


Zutaten:
5 Bio-Orangen bzw. unbehandelte Orangen
50 g Zuckerwürfel
200ml Milch
50 ml Sahne
250 ml Orangensaft, am besten frisch gepresst oder sonst mit Fruchtfleisch
2 Eigelb (kann man auch weglassen)
80 gr. loser Zucker

Zubereitung:
Von 4 Orangen den Deckel abscheiden und beiseite legen. Die restliche Orange aushöhlen, dabei die Schale möglichst nicht beschädigen. Man kann jetzt entweder das entfernte Fruchtfleisch entsaften oder einfach von 4 Orangen den Saft auspressen.

Die Zuckerwürfel an der übrig gebliebenen Orange abreiben und mit 150ml der Milch erhitzen, aber nicht kochen!. Unter ständigem Rühren den Zucker schmelzen. Danach beiseite stellen.

Die Eigelbe mit der Sahne, der restlichen Milch und dem losen Zucker aufschlagen und zu der warmen Orangen-Milchmasse geben. Alles zusammen nochmals cremig schlagen und danach etwas erkalten lassen. Danach den Orangesaft hinzufügen und nochmals aufschlagen.

Die Masse dann in die ausgehöhlten Orangen füllen und über nach gefrieren lassen. Den Deckel separat einfrieren und erst kurz von dem Servieren darauf setzten. Am besten man lässt das Eis vor dem Servieren ca. 10 Minuten antauen.