Ferienwohnungen in Costa den Blanes

Ferienwohnungen in Costa den Blanes

Exklusive Ferienwohnung hoch über Puerto Portals im eleganten Ortsteil Costa den Blanes. Von den beiden Terrassen mit eigenem Pool haben Sie eine absolut fantastische und unvergessliche Ausicht auf die gesamte Bucht von Palma.

Sobrassada de Mallorca


Sobrassada de Mallorca

Mallorca ist bekannt für seine deftige und manchmal rustikale Küche. Wer Mallorca oder Spanien nur mit der so typischen Paella verbindet, der kennt die mallorquinische Küche nicht wirklich. Hierzu zählt insbesondere eine für die Balearen und insbesondere Mallorca typische Spezialität: Die Sobrassada de Mallorca.

Sobrasada ist eine Wurstspezialität, welche aus rohem und an der Luft getrocknetem Schweinehackfleisch hergestellt wird. Auch auf anderen Baleareninseln, wie beispielsweise Menorca, wird sie mit etwas geringerem Fettanteil hergestellt. Nachdem dem Schweinehackfleisch rotes Paprikapulver, Salz und Gewürze beigegeben wurden, wird die Wurstmasse wird in Därme abgefüllt, wo sie nach traditionellen Herstellungsverfahren, die von Generation zu Generation weitergegeben werden, langsam reift. Die Konsistenz der Sobrassada ist eher weiche und nicht mit einer Salami zu vergleichen. Auch ist die Wurst vom Durchschnitt her eher dicker und nicht gleichmäßig. Da die Wurst bei den Einheimischen sehr geschätzt und gerne gegessen wird, gibt es sie mittlerweile schon streichfertig verpackt in den Supermärkten zu kaufen. Auch hier gibt es, wie bei der traditionellen Sobrassada im Darm, verschiedene Geschmacksrichtungen bzw. Würzmischungen.

Wochenmarkt in Valldemossa

In der Geschichte geht der Nachweis der Sobrasada übrigens bis in das Jahr 1403 zurück. In einem aus Sizilien stammenden Schriftstück wurde der Versand von Nahrungsmitteln beschrieben, unter denen auch ausdrücklich die Sobrasada erwähnt wird. Man könnte also meinen, der Name „Sobrassada“ stammt ursprünglich aus Italien. Jedoch ist es völlig unstrittig, dass die Wurst, von der die Sobrassada ihren Namen geerbt hat, nur noch wenig mit dem heutigen Sobrassada gemein hat Die heutige Konsistenz und Beschaffenheit erhielt die Wurst zudem erst nach der Einführung des Paprikas aus Amerika.

Die erste Erwähnung der heutige Sobrassada stammt aus dem 17. Jahrhundert. Aus dieser und der darauf folgenden Zeit finden sich zahlreiche Hinweise auf die Verwendung der Sobrassada in der Speisenzubereitung und in der Gastronomie auf Mallorca.
Im 20. Jahrhundert wurde die Herstellung dieser Spezialität modernisiert um die Qualität des Produktes zu verbessern. Dennoch war man darauf bedacht, sich an die ursprünglichen Erscheinungsformen und an die alten Rezepturen, nach denen die Sobrassada bei den familiären Schlachtfesten hergestellt wurde, zu halten.

Ende 1993 erteilte die Regierung der Balearen der "Sobrassada de Mallorca" den Schutz der Ursprungsbezeichnung und Anfang 1996 verlieh sogar die Europäische Union (EU) der Wurst das Gütesiegel "Besondere Qualität mit Ursprungsbezeichnung".

Das berühmte Schwarze Schwein

Bei der Sobrassada de Mallorca unterscheidet man grundsätzlich 2 Varianten, die auch als geschützte geografische Angabe eingetragen sind: Die "Sobrassada de Mallorca", die aus Schweinefleisch hergestellt wird und die "Sobrassada de Mallorca de „Cerdo Negro" , welche vom schwarzen Schwein hergestellt wird. Bei der „Cerdo Negro" darf ausschließlich das Fleisch des auf Mallorca beheimateten schwarzen Schweines (Katalan. porc negre) verwendet werden. Dieses schwarze Schwein wird auf Mallorca noch nach traditionell überlieferter Weise gezüchtet und gefüttert.

Der Herstellungsprozess erfolgt in zwei Phasen. Als erstes wird die eigentliche Wurst hergestellt, d.h. das Hackfleisch, bestehend aus bestem Fleisch. Anschließend wird das Hack mit den anderen Zutaten vermengt und in den Darm abgefüllt wird. In der zweiten Phase werden die Würste in speziellen Trocknungskammern getrocknet, damit ihr Aroma voll ausreifen kann. Eine vorgegebene Temperatur und bestimmte Luftfeuchtigkeit sorgen für eine Reihe von Veränderungen der physio-chemischen und mikrobiologischen Eigenschaften der Wurst, die der Sobrassada de Mallorca schließlich ihren so charakteristischen Geschmack sowie das Aroma, Konsistenz, Farbe und Haltbarkeit verleihen. Als Gewürze werden nur natürliche Aromastoffe, wie Pfeffer, scharfer Paprika, Rosmarin, Thymian und Oregano verwendet. Der Zusatz von Farbstoffen ist ausdrücklich verboten. Als Darm kann Naturdarm oder Kunstdarm verwendet werden. Auch hier gibt es bzgl. der Länge und des Gewichtes der Wurst ganz genaue Richtlinien.

In jedem Fall sollte man Mallorca nicht verlassen, ohne diese Spezialität einmal probiert zu haben. Auf vielen Wochenmärkten, wie beispielsweise in Valldemossa, bieten Stände ausschließlich die Sobrassada de Mallorca an – meist lassen Sie einen auch mal eine Kostprobe nehmen. Wenn man sich in einer der vielen im Angebot befindlichen Ferienwohnungen eingemietet hat, finden Sie sicher auch einen Wochenmarkt in Ihrer Nähe, auf dem Sie diese köstliche Spezialität kaufen können.




Last MinuteSonderpreisMerkzettelSucheFAQKontakt