Kategorie: Essen und Trinken 31.12.2010 13:53

Arroz Negro - die schwarze Paella


Wie die "normale" Paella selbst, ist auch die schwarze Paella ursprünglich ein Armeleute-Essen gewesen und erst später wurde sie auch in guten Restaurants als Spezialität serviert. Die schwarze Paella hat ihren Namen von der Tinte des Calamares, welche dem Reis zugegeben wird. Oftmals wird diese Paella auch als Eintopf und eher etwas flüssiger serviert, als man es von der herkömmlichen Paella kennt.

In jedem Fall ist auch der Arroz Negro, der schwarze Reis oder die schwarze Paella ein äußert leckeres Gericht und wer gerne Fisch und Meerestiere mag, der sollte sie unbedingt einmal probieren.

Wer die schwarze Paella gerne selbst einmal zubereiten möchte, der findet hier ein relativ einfaches Rezept:

Zutaten:
400 g Rundkornreis
1-2 größere Calamares mit Tintensack
12 große Garnelen
Miesmuscheln nach Bedarf
6 EL Olivenöl
1 große Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 Tomaten
1 ltr Fischfond (alternativ geht auch Hühnerbrühe)
Salz, Pfeffer, Zimt
2 rote Paprika

Zubereitung:
In einer großen gusseisernen Pfanne das Olivenöl (am besten warmgepresstes Olivenöl) erhitzen. Feingehackten Knoblauch hinzugeben. Tomaten häuten, entkernen, kleinschneiden und ebenfalls hinzugeben und mit Petersilie bestreuen.
Den Calamares waschen, die Arme, Augen, Kauwekzeug etc. entfernen (am besten durch leichtes Drehen und ziehen) und den Tintensack beiseite legen. Restlichen Tintenfisch nochmals waschen, kleinscheiden oder in Ringe schneiden und zu den Tomaten geben.
Das Ganze mit Salz, Pfeffer und Zimt würzen und zugedeckt bei milder Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen.
Dann den Reis unterrühren und erneut köcheln lassen. Ein wenig Brühe dazu giessen und nun bei großer Hitze aufkochen.
Inzwischen den Calamares Tintensack über einer Schale aufschneiden,die Tinte auffangen und dann zum Reis geben. Dann die restlichen Zutaten hinzugeben und unterrühren.
Je nach Bedarf noch etwas Brühe dazu geben. Insgesamt ca. 20 Minuten zugedeckt bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis die Flüssigkeit aufgesogen ist und der Reis schwarz ist. Wer es eher "suppiger" mag, kann entsprechend mehr Brühe dazu geben.
Im Winter ist die schwarze Paella übrigens oft eher grau. Das kommt daher, weil der Calamares in dieser Zeit weniger intensive Tinte produziert.