Kategorie: Mallorca 10.02.2013 17:51

Tauchgebiete auf Mallorca


Mallorca bietet dem sportbegeisterten Urlauber auf der Insel eine große Bereicherung seiner Erlebniswelt an. Er kann nach Herzenslust Rad fahren, wandern, Tennis spielen oder schwimmen. Aber auch unter Wasser kann er viel unternehmen und sich von den vielen Entdeckungen in der Tiefe des Mittelmeeres rund um die Küstenabschnitte faszinieren lassen. Er findet Steilwände, Höhlen, Grotten und besondere Gesteinsformationen. Die Meeresfauna ist vielseitig und bunt. Auch alte Wracks versunkener Schiffe wecken die Abenteuerlust.

Die meisten und auch schönsten Tauchplätze befinden sich an den Küsten im Südosten, in der Nähe von Palma und im Südwesten. Hier gibt es auch viele Tauchbasen, die mit ihren Booten die besten Stellen anfahren. Auch bieten sie für weniger erfahrene Sportler und Anfänger Tauchkurse an. Jedoch sollten sie die erforderlichen Sicherheitsstandards erfüllen und über gut ausgebildete Trainer verfügen.

Die Südostküste - von Cala Ratjada im Norden bis zu Cala D´Or im Süden - ist für den Tauchsport sehr attraktiv. Durch die die verschiedenen Naturschutzgebiete zur Sicherung der Fischbestände gibt es unzählige Tier- und Pflanzenarten zu sehen und zu bewundern z. B. Zackenbarsche, Tintenfische, Muränen und Barrakudas.

Ein besonderes Erlebnis ist der Tauchgang rund um die vorgelagerte und unbewohnte Insel Cabrera mit einer besonders eindrucksvollen Unterwasserlandschaft.
Bei Cala Sanau können erfahrene Sportler in Höhlen tauchen. Hier sind die Lichtverhältnisse und die Akustik stellenweise unterschiedlich. Licht und Schatten wirken sehr geheimnisvoll. Besonders sehenswert ist auch dort die Tropfsteinhöhle.

Bei Cala Serena findet man ein großes und ein kleineres Riff sowie viel Grotten und kann bis zu 30 Meter tief tauchen. Weiter im Süden besuchen Abenteurer gerne unter Wasser die versunkenen Frachtschiffe im Hafen von Palma und die dortigen Höhlen.

An der Westküste Mallorcas befinden sich in der Nähe der Ferienorte z. B. Puerto Andratx, Santa Ponsa oder Palma Nova weitere Tauchreviere. Auch die Insel Dragonera ist als Naturschutzgebiet ein beliebtes Ziel mit schöner Meereslandschaft und reichen Fischarten. Auch hier gibt es an der Außenseite eine Tropfsteinhöhle mit interessanten Gesteinsformationen.