Kategorie: Mallorca 10.03.2014 13:39

Strandführer auf Mallorca


Der Frühling kommt mit großen Schritten, die Temperaturen steigen und wer nicht schon seinen Urlaub gebucht hat, der kommt spätestens jetzt in Urlaubsstimmung. Auf Mallorca herrschen bereits angenehme 15-20 Grad bei viel Sonne. Die Cafés haben alle ihre Tische und Stühle draußen und die Einmischen sowie Touristen genießen gleichermaßen die warmen Sonnenstrahlen.

Zum Baden ist es allerdings noch viel zu kalt und nur die ganz Harten trauen sich ins Wasser. Anders als im Sommer sind die Strände jetzt noch meist leer und nur wenige liegen schon am Strand und tanken ein wenig Sonne. Da muss man oftmals schon ein geschütztes Plätzchen suchen, denn der Wind ist doch noch recht frisch um diese Jahreszeit.

Wer dann allerdings in der Hauptreisezeit – also in den Sommermonaten – einen leeren Strand auf der Insel sucht, der sucht vergebens. Die Strände sind alle fast immer sehr voll und man muss schon suchen, um ein schönes Plätzchen zu finden und um nicht ganz so dicht am nächsten Nachbarn zu liegen. Die sogenannten „Gemeimtipps“ gibt es schon lange nicht mehr.

Wer sich einen Überblick über die vielen Strände Mallorcas machen möchte, der findet auf der Seite platgesdebalears viele hilfreiche Informationen. Die Strände sind hier unterteilt in Sandstrände, Felsbuchten und Kiesstrände. Ebenfalls angegeben sind Zugänge für Behinderte sowie FKK-Strände, wobei der  Strand von Es Trenc hier in der Auflistung im FKK-Bereich fehlt.

Bei der Beschreibung der einzelnen Strände findet man auch die Informationen, was der Strand zu bieten hat, d.h. sind Toiletten vorhanden, gibt es ein Restaurant oder Café und kann man Liegestühle und Sonnenschirme mieten sowie viele weitere nützliche Infos.

Auch aufgeführt sind die Strände, welche mit der sogenannten „Blauen Flagge“ ausgezeichnet sind. Diese Blaue Flagge ist eine Qualitätsauszeichnung, welches jedes Jahr neu vergeben wird und für Sauberkeit, einem sicheren und unbedenklichen Baden und einer guten Infrastruktur steht. So können sich Mallorca-Urlauber gut orientieren und einen Strand wählen, der ihren Ansprüchen am besten gerecht wird.