Kategorie: Mallorca 01.10.2011 12:30

Sa Gleda - die Höhlen bei Manacor


Die Höhlen bei Manacor „Sa Gleda – Camp des Pou" sind das größte Unterwasserhöhlen-System Europas, welches bislang immer noch nicht vollständig erforscht wurde.

Die über 13 Kilometer langen Höhlen sind zum größten Teil geflutet, was die Erkundung erschwert.
Zudem ist es ein verwinkeltes Labyrinth, welches sich sowohl unterhalb als auch oberhalb des Meeresspiegels befindet und bis zu 24 tief ist. Die Höhlen sind nur von zwei Eingängen aus zugänglich welche ca. zwei Kilometer auseinander liegen. Man geht davon aus, dass es viele solcher Höhlen auf Mallorca gibt, welche jedoch nie entdeckt wurde, da es keine Eingänge gibt.

Allein sollte man die Höhlen allerdings nicht erkunden – zu groß ist die Gefahr, dass man sich in dem Labyrinth verirrt und am Ende den Ausgang nicht mehr findet.

Die Erkundung durch ein professionelles Team dauerte rund 400 Tage und auch hier hat man äußerste Vorsicht walten lassen, und sich streng an Orientierungsleitfäden gehalten. Früher waren die Hilfsmittel deutlich einfacher und lange nicht so sicher wie heute. Allein das Höhlentauchen erfüllt heute viel höhere Sicherheitsstandards als noch vor 30 oder 40 Jahren, als die ersten Forscher die Höhlen erkundeten.

Übrigens sind die Höhlen „Sa Gleda" bei Manacor nicht nur die längsten Europas, sie stehen weltweit an zwölfter Stelle. Auf der Mexikanischen Halbinsel  Yucatan soll sich das längste und größte Höhlensystem befindet. Man geht davon aus, dass diese über 200 Kilometer lang sind.
In den Höhlen von Sa Gleda wurden die letzten 3 Kilometer mit vielen Gängen und Hohlräumen sowie Unterwasserkanälen, erst vor kurzem erkundet.

Sa Gleda ist übrigens die zweitgrößte Höhle auf Mallorca, die Höhlen bei Cala Pi, die „Cova des Pas de Vallgornera" übertreffen sie noch mit einem Höhlensystem von 72 Kilometern Länge, wovon sich allein 10 Kilometer  unter Wasser befinden. Beide Höhlen auf Mallorca sind für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Hier haben nur Forscher mit einer Sondergenehmigung der Balearen-Regierung Zutritt.