Kategorie: Mallorca 03.09.2011 13:47

Parken auf Mallorca: Wie vermeide ich Knöllchen?


Viele Urlauber auf Mallorca mieten sich während Ihres Aufenthaltes einen Mietwagen und erkunden die Insel auf eigene Faust. Besonders, wer sich eine Finca Mallorca mietet, eine Ferienwohnung oder Ferienhaus ist oftmals auf den fahrbaren Untersatz angewiesen. Aber Vorsicht: Wer nicht aufpasst, und sein Auto nicht richtig parkt, für den kann es teuer werden!

Die Polizei ist mittlerweile recht wachsam und gerade in der Urlaubszeit den Parksündern auf der Spur. Daher sollte man sich in jedem Fall vorher genau informieren, wo man parken darf und wo nicht. Die vielen Verkehrsschilder, welche teils nur auf Katalanisch verfasst sind, machen es dem Touristen und nicht-spanisch Sprechendem oft nicht leicht.  

Grundsätzlich gilt: Auf Parkplätzen mit einer blauen Linie innerhalb des Stadtrings in Palma darf maximal 2 Stunden geparkt werden – und ganz wichtig: Nur mit Parkticket! Wer vergisst, ein Tickt zu ziehen muss mit einer Strafe von 60 Euro rechnen. Zahlt man das Ticket dann innerhalb von 20 Tagen, muss man nur die Hälfte zahlen und der Betrag muss in jedem Fall bei der Bankfiliale eingezahlt werden, die auf dem Knöllchen vermerkt ist.

An Straßen mit einer gelben Linie sollte man in jedem Fall sein Auto tunlichst tagsüber nicht abstellen – hier wird es richtig teuer. Parken darf man hier nur zwischen 18:00 Uhr und 08:00 Uhr sowie zwischen 13:30 Uhr und 16:00 Uhr.  Hier empfiehlt es sich, das entsprechende Schild vorher zu lesen, da die Zeiten auch variieren können.

Wer eine Ausfahrt blockiert muss sogar mit dem Abschleppen seines Fahrzeuges rechnen. Die Polizei klebt in diesem Fall einen roten dreieckigen Aufkleber mit dem Kennzeichen des Wagens auf die Stelle auf der Straße, wo das Fahrzeug stand. Auf dem Aufkleber ist auch die Telefonnummer vermerkt, bei der man sein Auto dann wieder auslösen kann. Dies kann bis zu 150 Euro kosten.
In manchen Orten, wie Sa Pobla zum Beispiel, darf man in bestimmten Straßen an ungeraden Kalendertagen nur links und an geraden nur rechts parken.

Wer sich meint, zu Unrecht ein Ticket erhalten zu haben, der kann innerhalb von 15 Tagen Einspruch einlegen. Hierzu müssen entsprechende Einspruchsformular ausgefüllt werden, erhältlich bei der Ortspolizei und den Rathäusern oder im Internet unter www.palmademallorca.es . Allerdings muss der gesamte Sachverhalt auf Spanisch erläutert werden, was für Urlauber eher schwierig werden dürfte. 

Es lohnt sich übrigens auch nicht, die Knöllchen einfach zu ignorieren, denn die Mietwagenfirma kann den Fahrzeugführer anhand des Datums leicht ausfindig machen und den entsprechenden Betrag nachträglich einfordern.