Kategorie: Mallorca 02.11.2011 10:13

Das Wetter auf Mallorca


Die Baleareninseln und Mallorca speziell sind bei vielen Urlaubern wegen der guten und schnellen Erreichbarkeit aber auch vor allem wegen des recht milden Klimas beliebt.

Meist milde Winter, ein sonnenreiches und warmes Frühjahr, ein heisser und sonnengarantierter Sommer sowie ein angenehmer und ebenfalls noch recht warmer langer Herbst mit angenehmen Luft und Wassertemperaturen sind typisch für Mallorca. Aber auch hier macht sich der Klimawandel offensichtlich bemerkbar, wenn auch nicht so deutlich wie auf dem Festland und den mitteleuropäischen Regionen.

So war der Sommer 2007 für mallorquinische Verhältnisse relativ kühl mit viel Regen. Auch der Winter 2008/2009 war kälter als gewöhnlich und brachte ebenfalls viel Regen. Den Meteorologen zufolge sind diese Abweichen jedoch noch in der Norm und liegen im normalen Schwankungsbereich. Die nachfolgenden Angaben entsprechen daher dem Durchschnitt und können natürlich in bestimmten Jahren abweichen.

Mandelblüte auf Mallorca
Mandelblüte auf Mallorca

Das Frühjahr auf Mallorca
Im Januar kann es oft schon recht angenehme 15-20 Grad haben und so mancher Februar war schon wärmer und hatte mehr Sonnenstunden als März und April.  Im Frühjahr muss jedoch bis ca. Mitte Mai mit Regentagen gerechnet werden, die auch schon mal ein paar Tage andauern können.

Auch wenn die Sonne tagsüber schon für kräftig Wärme sorgt, so ist es abends doch meist immer noch recht frisch und auch das Wasser erwärmt sich nur langsam und erreicht selten die 20 Grad-Marke. Daher sind auch die Pools vieler Anlagen noch relativ kühl und die Poolsaison beginnt offiziell auch erst Mitte April. Lediglich an flacheren Stränden kann sich Mitte Mai das Wasser schon einmal auf 20°C erwärmen.

Durch den regelmäßigen Regen und die durchschnittlich doch recht milden Temperaturen ist die Insel jedoch sehr schön grün und Januar/Februar zieht Mallorca viele Touristen zur Mandelblüte auf die Insel.

Der Sommer auf Mallorca
Der Sommer ist auf Mallorca immer noch ein Garant für Sommer und Sonne satt. Mit Temperaturen bis zu 40 Grad kann es schon mal recht heiß und schwül werden. Auch das Wasser erreicht angenehme 25 – 28 Grad. Regen ist in den Monaten Juli  und August eher die Ausnahme.

An den Küsten weht jedoch meist ein angenehm leichter Wind, der die Hitze erträglich macht. Aber Achtung, die oftmals recht kühl eingestellte Klimaanlage sorgt schnell für eine Erkältung, wenn man nicht aufpasst, da der Unterschied zur Außentemperatur vom Körper nicht so gut vertragen wird.

Für sportliche Aktivitäten, Wassersportarten ausgenommen, ist es im Sommer meist zu heiß. Auch eine Sightseeing-Tour durch die vielen schönen Städte der Insel kann zur Strapaze werden, wenn man sich nicht genügend Pausen gönnt. Vor allem sollte man immer darauf achten, genug Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Angenehm im Sommer sind die warmen Nächte, in denen man sehr schön draußen sitzen kann, entweder im Restaurant oder auf der Terrasse seiner Finca Mallorca oder seiner Ferienwohnung Mallorca.

Strand Es Trenc im Oktober
Strand Es Trenc im Oktober

Der Herbst auf Mallorca
Ab September erreichen die Temperaturen wieder ein angenehmes Niveau von 25-30 Grad und das Wasser ist noch schön angewärmt von den heißen Sommermonaten. Ab Oktober kann es abends dann schon wieder etwas kühler werden. Ab November wird es auf Mallorca dann deutlich kühler und auch kann es häufiger und kräftiger regnen.

Der Winter auf Mallorca
Die Wintermonate können sehr angenehm aber auch recht kühl sein – alles ist möglich. In jedem Fall sollte man auf eine beheizte Unterkunft achten, wenn man die Wintermonate auf Mallorca verbringen möchte.
Im Tramuntana-Gebirge kann es sogar schneien und die Straßen sind dann auch schon einmal für den Autoverkehr gesperrt. Aber auch schöne warme sonnenreiche Tage sind in den Monaten November – Februar keine Seltenheit.