Kategorie: Mallorca 06.04.2011 13:30

Affären, Glamour und Intrigen – Daily Soaps auf Mallorca


Mallorca ist Außendrehort für eine der beliebtesten Daily Soaps im deutschen Fernsehen. Viele Passanten ließen sich das Ereignis nicht entgehen und staunen angesichts der vielen Kabel, Mikrofone und Requisiten nicht schlecht, denn seit vergangener Woche ist Mallorca Drehort für eine der beliebtesten Daily Soaps in Deutschland: „Verbotene Liebe". Die Sendung wird in der ARD von Montag bis Freitag immer um 18:00 Uhr ausgestrahlt. Für die Außendrehs auf Mallorca hat sich ein komplettes Team aus Schauspielern, Technikern, Maskenbildnern und Kameraleuten im Südosten der Insel niedergelassen, um der Serie ein wenig mehr Pepp zu verleihen.

Die Serie „Verbotene Liebe“ läuft nunmehr schon seit 16 Jahren mit über 3.800 Folgen im deutschen Fernsehen und ist damit eine der ältesten deutschen Soaps.  Zu dieser Kategorie gehören auch die Serien „Lindenstraße", „Unter uns" sowie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Die Serie „Verbotene Liebe" spielt vorwiegend im Glamour-Milieu, ein Unterschied zu beispielsweise der „Lindenstrasse“, bei der es eher um alltägliche Probleme geht. Regelmäßig verfolgen rund 1,5 Millionen Zuschauer die intriganten Spielchen um Liebe und Machenschaften des Clans der „von Lahnstein“. Manche vergleichen die Serie sogar mit der vor einigen Jahren im amerikanischen Fernsehen laufenden Serie „Denver-Clan“.

Die bislang Jeden Montan bis Freitag laufenden 25 Minuten der Serien sollen künftig sogar auf 45 Minuten ausgeweitet werden. Voraussichtlich ab dem 23. Juni spielen die künftigen XL-Folgen um den Adelsclan nicht nur in der Schickeria von Düsseldorf (welche im Studio Köln-Ossendorf gedreht werden) und auf Schloss Königsbrunn, sondern auch auf Mallorca. Man erhofft sich somit eine Steigerung der Einschaltquoten und die Produzenten ließen sich hier einiges einfallen.  Ein zusätzlicher Handlungsstrang soll eingeführt, und der Anteil der Außendrehs erhöht werden.

Warum ausgerechnet Mallorca? Produzent Guido Reinhardt begründet seine Entscheidung mit der schönen Landschaft der Insel, der guten Erreichbarkeit und dem gemäßigten Klima, welches für den Außendreh sehr hilfreich ist. Bereits in den 90er Jahren wurde für „Verbotene Liebe“ auf Mallorca gedreht, so wusste man um die optimalen Bedingungen. Im Südosten Mallorca fand man schließlich mit einer schönen Finca die perfekte Location. Außerdem wurde auch in Palma und an anderen Orten der Insel gedreht. Das Team wohnt teils in Hotels und teils in Wohnungen.

Um das doch recht straffe Pensum zu schaffen, wird der Studiodreh von vier auf fünf Drehtage pro Woche und der Außendreh von drei auf vier Tage pro Woche erhöht, was für das Team eine hohe Herausforderung ist. Besonders für die Autoren, denn sie müssen noch mehr Geschichten schreiben mit viel Kreativität und Spannung, um dem hohen Erzähltempo gerecht zu werden. Daher gibt es auch ein Wiedersehen mit den beliebten und altbekannten Charakteren aus den Anfangsjahren: dem Geschwisterpaar Julia und Jan und dem Serien-Biest Clarissa. Mehr wird nicht verraten!

Die Schauspieler freuen sich auf die Drehtage auf Mallorca und Schauspielering Nina Bott, welche die Julia spielt, bringt sogar ihren Sohn mit auf die Insel, in der Hoffnung, dass er vielleicht sogar ein wenig Spanisch lernt. Die Chancen dafür stehen gar nicht schlecht, denn wenn der Mallorcadreh bei den Zuschauern gut ankommt, könnte er zu einer Dauereinrichtung werden. Geplant ist wohl erst einmal ein halbes Jahr, dann will man sehen, wie die Reaktion der Zuschauer ist. Bei Erfolg könnte Mallorca zum Dauerdrehort der Serie werden – eine sicherlich sehr gute Werbung für die Insel.